Systemische Aufstellung

Beim Aufstellen geht es um Leben und Tod, um Glück und Unglück, Gesundheit und Krankheit, um gelingende und scheiternde Beziehungen, um Dazugehören und Ausschluss, um Geben und Nehmen, um Ausgleich und Schuld, um persönliche Bestimmung und Stellvertretung. Immer dann, wenn die unserer Seele etwas in Ordnung, in Frieden, zu Ende kommen muss, wenn Verstrickungen und Blockaden eine Lösung erschweren oder behindern, wenn schwere Familienschicksale belastend wirken, kann eine Aufstellung die Lösung bringen. 

In einem geschützten Rahmen, können wir die im Inneren wirkenden Themen angehen. Sowohl in der Einzelberatung, als auch in der Gruppe mit Stellvertretern kann unbewusstes und verdecktes greifbar gemacht werden, ganz nach dem Motto, erkennen worum es geht, verstehen, was das mit mir macht, anerkennen was ist und zu guter Letzt, Neues etablieren. 

pexels-stijn-dijkstra-2583893.jpg